Mustermann Jürgen Kröppel

Musterschüler: aus Dornstadt "bei Oettingen" brachte uns in den letzten Jahren so einiges bei. Doch was wir bis heute noch nicht verstehen können ist, wie kann man als Musterschüler am ersten Tag fehlen und trotzdem Klassenbester sein?
Sein Arrangement zeigte er im Unterricht, sowie auch als zuständiger Layouter des "Rosenheimers".

Musterzauberer: David Copperfield ist ein Dreck gegen Jürgen!!!!
Am Anfang schaffte er es, seine zwei Fahrräder auf unerklärliche Weise in kürzester Zeit weg zu zaubern. ( Keiner weiß, wo sie je geblieben sind).
Doch die Geldbeuteltricks haben wir bis heute noch nicht verstanden. Der eine verschwand auf mysteriöse Weise in München im Mc Donald und den anderen legte er im Stubaital auf das Autodach und schwuppdiewupp nach fünf Kilometern war er auf einmal weg. Komisch!?!
Jürgen konnte auch zaubern, dass man die Luft riecht!!! Wie er das wohl gemacht hat????

Mustertrinker: Was nicht zuletzt auf seine Herkunft zurückzuschließen ist. denn wer mit Oettinger Bier aufgewachsen ist, ist froh, wenn er nur an einem anderen Bier riechen darf. Bei Jürgen blieb es nur nicht beim riechen! Im wilden Westen würde man ihn den Mann mit dem schnellen Zug nennen. Denn, ist ein Bier da, hört man nur ein "Also hopp" und es ist auch schon wieder weg!!! Wo er es bloß hin sauft???


Ah, jetzt wissen wir es!

Bier tötet ja bekanntlich die Gehirnzellen ab. Bei Jürgen sind es halt die Geschmacksnerven. Wie wir darauf kommen???
Ist doch klar!!!!! Welcher nomale Mensch frisst sonst Leberkäs-Brot mit Marmelade und trinkt Oettinger Bier!!!!!

Musterfotograf: Als Besitzer eines Bildeinfanggerätes der Marke "Olympus" war er gerade zu prätistiniert dazu, unseren Segeltörn auf Bild mit ohne Ton und Duft (ist auch gut so) festzuhalten, was er auch hervorragend unter schwierigsten Bedingungen und Einsatz seines Lebens bewältigte.

Mustermatrose: Genau so stellt ein Skipper sich seinen Matrosen vor. Durstig, zu allen Schandtaten bereit und schleppt sämtliche Krankheiten bzw. Zecken an. So soll es sein und nicht anders. Auch als Co-Kommentator und Assistent des rasenden Reporters "Harry Hirsch" machte er sich nicht schlecht, und berichtete uns immer LIVE aus Pula das aktuelle Wetter (nachts um drei).

Musterfußballer: Für den Sieg seiner Klasse T4b spielte er am jährlich stattfindenden Sportfest unter Einsatz seiner Gesundheit seine Gegener auf der Briefmarke schwindlig. In heldenhafter Tat ließ er sogar ein Kreutzband auf dem Platz, was wir ihm hoch anrechnen.

 

Lieber Jürgen, es war schön Dich kennengelernt zu haben und wünschen Dir auf Deinem weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute. Mögen diese Worte Dich ewig begleiten.

Die Hunna heint, die Hegerli hitschern, a hener Hach.

 


zurück